Ihre Bauprofis in Hatzfeld

 

BIM

Die Digitalisierung erreicht immer mehr auch das Baugewerbe in Deutschland. Tatsächlich sind uns da viele andere Länder schon um einiges voraus. Ein Punkt aus diesem Bereich ist „BIM“.

Diesen Begriff hört man immer öfter, wenn es ums Bauen geht. Aber was genau ist „BIM“?

BIM steht für Building Information Modelling und bedeutet Bauwerksdatenmodellierung. BIM ist eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Sie umfasst den Zeitraum von der Planung über der Ausführung bis zur späteren Nutzung. Alle wichtigen Daten über das Bauwerk werden digital modelliert, kombiniert und erfasst.

Aktuell wird BIM von Seiten der Politik stark forciert. Schon bis 2020 soll es Standard werden bei Verkehrsinfrastrukturprojekten des Bundes.



Auch wir beschäftigen uns seit einiger Zeit mit dem Thema. Für uns als Bauunternehmen bringt es eine Reihe von Vorteilen, die es zu nutzen gilt.

·        Visualisierung des Objektes (3D) / virtuelles Gebäude

·        Effizientere Mengen- und Kostenermittlung

·        Mehrfache Verwendung von Daten in den verschiedenen Bauprozessen (Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Ausführung und Abrechnung)

·        Reibungsloser Datenaustausch zwischen Planern, Bauunternehmen und Bauherren

Gleichzeitig bringt dies auch Vorteile für unsere Kunden. Durch Zeichnungen in 3D können sich viele Menschen die Bauobjekte einfacher vorstellen als bei herkömmlichen Plänen. Bei Gebäuden, Außenanlagen oder Bäder können verschiedene Ausführungsvarianten vorab durchgespielt und verglichen werden.

Die Einführung von BIM in Unternehmen geht nicht von heute auf morgen, es ist ein längerer Prozess in mehreren Schritten. Wir haben uns entschieden, als ersten Schritt die Planung und Visualisierung von Bauobjekten anzugehen. Einige Außenanlagen und Häuser wurden mit der neuen Software schon gezeichnet. Unsere Kunden waren durchweg begeistert, Ihr Bauvorhaben vorab schon in 3D zu sehen.


Mehr dazu in Kürze.